Spinnrad

Willkommen bei Spinnrad! Bitte melden Sie sich an, um Ihre Rezepte und Einkäufe anzusehen!

Noch Fragen? (FAQ)

Frage 1: Bei welcher Tensidkombination kann man auf Rewoderm (Verdicker) verzichten?

Wenn man die Kombination Zetesol und Betain wählt, kann man auf den Verdicker Rewoderm verzichten, da das Tensidprodukt auch dann ausreichend andickt.

Frage 2: Die Creme "fällt auseinander" - was ist passiert? Kann man die Creme noch retten?

Die häufigsten Ursachen für das Auseinanderfallen der Creme sind falsches Abwiegen und die Veränderung des Wasser-Fettphase-Verhältnisses.

Um diese Fehler zu vermeiden, wiegt man immer alle Zutaten auf der gleichen Waage ab, auch alle Flüssigkeiten. Niemals sollte das Verhältnis Wasser: Fett verändert werden. Um die Creme zu „retten“ hilft manchmal etwas Fluidlecithin CM oder Super. Beide Lecithine kann man noch nachträglich in die warme Creme einrühren.

Oft ist auch eine zu niedrige Temperatur die Ursache. (70°C) Die ideale Emulgiertemperatur liegt zwischen 65-70°C. Hier kann man die Creme noch einmal auf 70°C erhitzen, allerdings nur, wenn noch keine Wirkstoffe eingerührt sind und wieder kalt rühren. Die Creme sollte nicht höher erhitzt werden als 70°C. Höhere Temperaturen zerstören das Pflanzenöl.

Frage 3: Gibt es PEG-Verbindungen in der Kosmetik von Spinnrad?

Der Einsatz von PEG Verbindungen in kosmetischen Präparaten wird sehr kontrovers diskutiert. Als Grund für die Bedenken wird unter anderem die Möglichkeit einer Penetrationsförderung für potenziell irritative oder allergene andere Bestandteile der Kosmetika angeführt. Bei den PEG  Verbindungen handelt es sich um eine große Gruppe von sehr unterschiedlichen Substanzen, die hinsichtlich ihrer penetrationsfördernden Eigenschaften nicht einheitlich sind. In wie weit eine Penetrationsförderung auftritt, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

1. Der Hautzustand des Anwenders
2. Die Molekülstruktur der verwendeten PEG Verbindungen
3. Die Gesamtrezeptur, zum Beispiel Formulierungstyp oder Anwesenheit anderer penetrationsfördernder Inhaltsstoffe
4. das Risikopotential möglicher penetrierender Bestandteile

Die generelle Annahme einer penetrationsfördernden Wirkung von PEG Verbindungen ist daher nicht sachgerecht. Manchmal ist gerade diese Wirkung erwünscht, wenn Wirkstoffe in die Haut eingeschleust werden sollen. Nur wenn potentiell irritierende oder sensibilisierende Substanzen penetrieren, ergeben sich Risiken. Diese lassen sich durch eine sorgfältige Auswahl der anderen  eingesetzten Rohstoffe und den möglichst geringen Anteil der PEG Verbindungen minimieren. Spinnrad setzt diese PEG Verbindungen fast ausschließlich in Tensidpräparaten ein, die nur kurze Zeit auf der Haut verbleiben. Durch die Kombination mit anderen Co- Emulgatoren werden sie weiter abgemildert.

Frage 4: Ist Aspartam krebserregend?

Vor einigen Jahren stand Aspartam in Verdacht krebserregend zu sein. Grund dafür war, dass Aspartam wieder in seine Grundsubstanzen, die Aminosäure Asparaginsäure (40%), Phenylalanin (50%) sowie Methanol (10%) verstoffwechselt wird. Das Methanol wird in Formaldehyd verstoffwechselt, was im Verdacht steht,  Krebs auszulösen. Da aber die durch Aspartam freigesetzte Methanolmenge sehr gering ist, wurde durch zahlreiche Untersuchungen ausgeschlossen, dass Aspartam tumorauslösend ist. Durch den Verzehr von beispielsweise Zitrusfrüchten oder Tomaten entstehen im Körper wesentlich größere Mengen Methanol. Nach einer eingehenden Prüfung des SCF* und anderer Expertengremien konnten negative Auswirkungen nicht bestätigt werden. *  Scientific Committee on Food

Frage 5: Kann man das Verhältnis Wasser zu Fett (z.B. 1:2 in 1:3) bei der Cremeherstellung verändern?

Nein, die Creme kann auseinander fallen, zu flüssig oder zu dick werden. Möchte man ein anderes Fett-Wasser-Verhältnis, kann man sich nur ein anderes Cremerezept auswählen.

Frage 6: Kann man die im Rezept angegebenen Öle durch andere ersetzen?

Ja, aber die Konsistenz der Creme kann sich verändern. Jojobaöl macht die Creme softig, das Avocadoöl besonders fest, daher wird bei Cremes nur mit Avocadoöl häufig auf den Konsistenzgeber verzichtet.

Frage 7: Kann man die Konsistenzgeber in einem Kosmetikrezept austauschen?

Ja, aber die Konsistenz der Creme kann sich verändern. Kakaobutter macht die Creme besonders fest (dickt nach einigen Tagen nach), Sheabutter macht sie besonders softig.

Frage 8: Kann man die Wäsche mit etherischen Ölen oder Parfümdüften beduften?

Ja, da aber alle ätherischen Öle und Parfümöle nicht wasserlöslich sind, braucht man einen Lösungsvermittler (LV41) um diese Öle wasserlöslich zu machen. Dosierung 1: 5. Citrusdüfte und sehr leichte Düfte sind zur Beduftung nicht geeignet, da der Duft oft schon nach dem Trocknungsvorgang verflogen ist. Die Waschmittelparfums sind speziell für die Wäsche entwickelt und enthalten einen anderen Lösungsvermittler.

Frage 9: Kann man eine zu flüssige Creme nachträglich nachdicken?

Ja, eine kleine Messerspitze Xanthan oder PNC 430 mit etwas abgekochten Wasser verrühren, etwas quellen lassen und dann in die Creme oder Lotion einrühren. Beim Einsatz von PNC 430 ist es wichtig, dass der pH-Wert zwischen 5,5 und 7,5 liegt.

Frage 10: Kann man etherische Öle innerlich einnehmen?

Etherische Öle sollten niemals ohne ärztlichen Rat oder den eines erfahrenen Aromatherapeuten, innerlich eingenommen werden. Sie sind hochkonzentrierte Substanzen, die nicht sachgemäß eingenommen, Schäden an den inneren Organen, besonders im Darm bewirken können

Frage 11: Lässt sich ein Emulgator ohne Weiteres ersetzen?

Prinzipiell ja, jedoch kann es zur Veränderung der Konsistenz kommen, bzw. die eingesetzte Emulgatormenge reicht unter Umständen nicht aus, Wasser oder Öl kann sich absetzen. Besser wäre es, hier ein anderes Rezept mit dem gewünschten Emulgator zu wählen.

Ausnahme ist die Lamecreme welche 1:1 durch Emusan II ersetzt werden kann. 

Frage 12: Machen Süßstoffe dick?

Man sagt Süßstoffen nach, dass sie ein Signal an den Organismus abgeben, Insulin auszuschütten. Dadurch soll der Blutglucose Spiegel sinken und ein Hungergefühl ausgelöst werden. 1995 konnte jedoch in einem Versuch die Wirkung von Süßstoffen auf die Insulinsekretion und auf den Blutzuckerspiegel wiederlegt werden. Die Testpersonen hatten mehrfach Testgetränke mit Süßstoffen zu sich genommen. Alle Süßstoffe (Acesulfam, Aspartam, Cyclamat und Saccharin) hatten zu keiner Zeit einen signifikanten Einfluss auf die Sekretion von Insulin und den Blutglucose Spiegels. Es kam auch nicht zu einer Unterzuckerung und dem darauf folgendem Hungergefühl. Ähnlich wie Zucker sollten alle Süßstoffe in Maßen eingesetzt werden, da auch Süßstoffe die Vorliebe für Süßes fördern können. Grundsätzlich sollte man sich an weniger Süßes gewöhnen.

Frage 13: Mit welchem Alkohol kann man die Cremetöpfchen desinfizieren?

Zum Desinfizieren ist am besten 70% iger Isopropanol geeignet. Da der angebotene Isopropanol stärker ist, verdünnt man ihn mit Wasser. (70:30)

Frage 14: Warum bleibt das Shampoo flüssig?

Möglicherweise ist der pH-Wert nicht richtig eingestellt. Unser Verdicker Rewoderm dickt  optimal im pH-Bereich 5-6 an. Dieses erreicht man durch Zugabe von Zitronensaft oder Kalweg.  Möglicherweise muss die Rewoderm Menge erhöht werden, da der pH-Wert der Tenside schwankt.

Frage 15: Warum gibt es so große Qualitätsunterschiede bei etherischen Ölen?

Die Qualität der ätherischen Öle verändert sich mit anderen klimatischen Bedingungen und Bodenbeschaffenheiten. Geruch und auch die Inhaltstoffe können sich verändern. Für die Beurteilung von Qualität und Preis ist die Herkunft eines ätherischen Öle daher zwingend notwendig. Das ätherische Pfefferminzöl (mentha arvensis) aus China enthält z.B. wesentlich mehr Menthol und ist wegen der größeren Gewinnungsmenge preiswerter als das europäische und amerikanische Pfefferminz (mentha piperita).

Frage 16: Warum lassen sich manche Tensidrezepte schwer andicken?

Das Tensid Facetensid lässt sich schwer verdicken, daher sollte man in Rezepten mit Facetensid immer Betain oder Collagentensid zusätzlich einsetzen.  Da der Verdicker Rewoderm nur im sauren Bereich verdickend wirkt, immer vorher den pH-Wert prüfen und durch Kalweg einstellen.

Frage 17: Warum löst sich das Waschmittel nicht auf?

Möglicherweise ist zuviel Pulver in der Einspülkammer des Waschmittels und da viele moderne Waschmaschinen mit weniger Wasser auskommen, schafft die Maschine es nicht die gesamte Pulvermenge einzuspülen. Geben Sie daher ein Teil des Waschmittels direkt in die Trommel.

Frage 18: Warum riecht Wäsche manchmal unangenehm?

Das Riechen der Wäsche kann mehrere Ursachen haben.

1. die flüssigen Enzyme sind überlagert und sind schlecht geworden
2. in der Waschmaschine haben sich z.B. in und unter dem Waschmittelfach Schmutzrückstände und Bakterien gebildet, die sich auf der Wäsche ablagern und zu Gerüchen führen können. Unterstützt wird dieses durch eine langsame Trocknung der Wäsche und niedrige Waschtemperaturen.

Frage 19: Warum wird der Joghurt manchmal nicht fest?

Der Joghurt darf während der Fermentationszeit nicht bewegt werden, da er sonst flüssig bleibt.  Die Festigkeit des Joghurts kann durch 1-2 Esslöffel Magermilchpulver erhöht werden.

Frage 20: Was bedeutet das Symbol "Offener Tiegel" auf den Produkten?

Dieses Symbol ist vom Gesetzgeber neu eingeführt worden. Alle kosmetischen Mittel, die kein Mindesthaltbarkeitsdatum tragen, also geschlossen mindestens 30 Monate (oder länger) haltbar sind, müssen jetzt das Symbol einer geöffneten Cremedose auf dem Etikett tragen. Es zeigt an, wie lange ein kosmetisches Produkte nach dem Öffnen mindestens haltbar ist. Maßgeblich für den Beginn des Mindesthaltbarkeitsdatum ist der erste direkte Kontakt mit dem Produkt - beispielsweise das erstmalige Eintauchen mit dem Finger in eine Cremedose.

Frage 21: Was bedeutet das XN-Symbol auf den etherischen Ölen?

Unsere etherischen Öle sind 100% naturrein, d.h. unverfälscht pur aus der angegebenen Pflanze. Ein Großteil der ätherischen Öle muss laut Gefahrstoffverordnung mit dem Symbol Xn gekennzeichnet werden.

Etherische Öle sind hochkonzentrierte Substanzen, die pur aufgetragen oder innerlich eingenommen, Gefahrstoffe sind und daher als solche gekennzeichnet und auch so behandelt werden müssen. Die Gefahrensymbole beziehen sich nur auf die pure Anwendung und die innerliche Einnahme. Dieses betrifft alle in der gesamten EU angebotenen etherischen Öle und Duftöle. Deshalb empfiehlt Spinnrad schon seit vielen Jahren, alle ätherischen Öle nur in Verdünnung einzusetzen und nicht innerlich einzunehmen.

In sinnvoller Verdünnung eingesetzt, besteht bei allen unsere Ölen keine Gefahr. Daher kann man etherische Öle z.B. 3 - 6 Tr. auf eine Schale mit Wasser, unbesorgt in der Aromalampe verdampfen lassen oder mit Pflanzenölen zu Massage- oder Körperölen verarbeiten.

Frage 22: Was hilft gegen Ameisen?

Da Ameisen sehr geruchsempfindliche Tiere sind, kann man sie mit dem starkem Niemgeruch vertreiben. Hierfür gibt man Niemöl unverdünnt auf die Ameisenstraße oder streicht einen Streifen, z.B. vor der Balkon- oder Terrassentür damit ein. Diesen Vorgang wiederholt man alle 10 Tagen. Auch ätherisches Nelken- oder Lavendelöl vertreibt die lästigen Ameisen. Man gibt einige Tropfen davon vor die Balkon- oder Terrassentür. Man kann das Öl auch auf Papiertaschentücher geben und Ritzen damit ausstopfen.

Frage 23: Was ist das Besondere an Spinnrad Kosmetik?

Bei der Spinnrad Fertigkosmetik wird besonderer Wert auf natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe gelegt. Spinnrad setzt fast ausschließlich natürliche Pflanzenöle ein. Alle Produkte zeichnen sich durch hohes Umweltbewusstsein von Produkt und Verpackung aus. Bei vielen Produkten wurde bewusst auf Parfümierung verzichtet, dort wo sie stattfindet ist sie meist bedingt durch einen starken Eigengeruch der Inhaltsstoffe. Die Konservierung ist so sanft wie möglich, aber so effektiv wie nötig. Spinnrad führt viele Produkte für Problemhaut.

Frage 24: Was ist der Unterschied zwischen kosm. Haarwasser, Basiswasser und Weingeist?

Das kosmetische Haarwasser ist vergällter Alkohol, vermischt mit D- Panthenol und einem leichten Parfüm (Veilchen-Note). Es ist geeignet für alle kosmetischen Rezepte, wenn der leichte Parfümduft nicht stört. Das kosmetische Basiswasser ist ein vergällter Alkohol, vermischt mit D-Panthenol und einem Fixierungsstoff, der in der Parfümindustrie eingesetzt wird. Es ist fast geruchlos und kann in allen kosmetischen Rezepten eingesetzt werden. Besonders gut kann es zur Parfümherstellung eingesetzt werden. Weingeist ist ein unvergällter Alkohol, der überall eingesetzt werden kann.

Frage 25: Was ist der Unterschied zwischen raffinierten und gepressten Ölen?

Pflanzenöle sind fette Öle, die aus Samen und Nüssen durch mechanisches Pressen gewonnen werden. Es gibt verschiedene Gewinnungsarten.

1. Gepresst und desodoriert
Das Ausgangsmaterial wird schonend und mechanisch, ohne Hitzeeinwirkung, gepresst. Anschließend werden die Öle mit heißem Wasserdampf nachbehandelt um besonders hervorstechende, unangenehme Geruchsstoffe aus dem Öl zu entfernen.
Gepresste und gedämpfte Öle werden ohne chemische Behandlung gewonnen, sie behalten ihre arteigene Farbe, den typischen Geruch und ihre wertvollen Inhaltsstoffe, wie Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Sie sind jedoch empfindlicher und oxidieren daher schneller.

2. Raffinierte Öle
Raffinierte Pflanzenöle durchlaufen ein mehrstufiges Reinigungsverfahren (Raffination) Raffinierte Öle sind frei von unerwünschten Geruchs- Farb- und Geschmacksstoffen, sind weniger empfindlich und länger haltbar. In ihnen ist aber ein Teil der wertvollen Inhaltsstoffe durch die Raffination zerstört worden.

3. Kosmetische Qualität
Die kosmetische Qualität beim Avocadoöl ist eine Mischung aus raffiniertem Avocadoöl und raffiniertem Distelöl (Safloröl). Der Grund dafür ist, dass Cremes, die  nur mit Avocadoöl gerührt werden, sehr fest und kompakt werden (deshalb auch in Rezepten mit Avocadoöl der Verzicht auf einen Konsistenzgeber wie z.B. Sheabutter) Das Distelöl ist preiswerter und nicht so fett, wie reines Avocadoöl, außerdem nimmt das Distelöl dem Avocadoöl seinen stark fettigen Glanz.

Frage 26: Was ist Inulin, wie setzt man es ein, wie viele Kalorien hat es?

Inulin ist ein natürlicher Bestandteil vieler bekannter Gemüse-, Frucht- und Getreidearten, z.B. Artischocken, Zwiebeln, Weizen und Spargel. Es ist ein löslicher, prebiotischer Ballaststoff und fördert die gesunde Darmflora. Inulin ist geschmacksneutral und verbindet sich problemlos mit anderen Zutaten. Es verleiht den Speisen Cremigkeit und verbessert den Geschmack, während der Kaloriengehalt niedrig bleibt. Besonders gute Ergebnisse erzielt man bei fermentierten Milchprodukten (Joghurt, Quark), fettarmen Brotaufstrich und Backwaren. Brennwert: 120 kcal / 502 kj pro 100 g.

Frage 27: Was kann man gegen Schnecken tun?

Der pure Niemsamen hilft hervorragend gegen Schnecken. Der Samen wird um die Pflanzen, die man schützen will,  aufgetragen. Die Schnecken werden so vertrieben. Ein anderes gutes Mittel ist Lebermoosextrakt. 20 ml Lebermoosextrakt mit einem Liter Wasser verdünnen und damit die Pflanzen besprühen. Die so besprühten Pflanzen verderben den Schnecken den Appetit und sie wandern ab.

Frage 28: Welche etherischen Öle darf man während einer Schwangerschaft nicht benutzen?

Folgende Öle sollten man während einer Schwangerschaft meiden: Anis, Fenchel, Gewürznelke, Muskatellersalbei, Spanischer Salbei, Thymian weiß, Wacholder, Zedernholz, Citronella und Lemongrass, Eukalyptus, Krauseminze, Rosmarin.

Frage 29: Welche etherischen Öle eigenen sich für die Sauna und wie setzt man sie ein?

Grundsätzlich eignen sich alle etherischen Öle für die Sauna, 4-6 Tr. etherisches Öl auf einen mit Wasser gefüllten Saunalöffel. Alternativ kann man den etherischen Ölen den Lösungsvermittler LV41 hinzufügen, um sie wasserlöslich zu machen und somit ein lokales Verbrennen der Öltropfen beim Auftreffen auf den Saunaofen zu vermeiden.

Besonders gut geeignet sind alle Koniferenöle, Lemongras, Rosmarin, Teebaumöl, Thymian, Eukalyptus und in Mischungen Zitrusdüfte. Nicht so gut geeignet ist Pfefferminzöl (mentha arvensis), hier muss die Dosierung niedrig gewählt werden, da Pfefferminzöl die Augen reizen kann.

Frage 30: Welche etherischen Öle sind hautreizend?

Hautreizende Öle sind: Zimtrinde und Zimtblätter, Gewürznelke, Anis, Eukalyptus, Kiefernnadeln, Pfefferminz, Thymian, Zitrone. Diese Öle sollten nur in sehr starker Verdünnung in Cremes, Lotionen, Massageölen oder Körperölen eingesetzt werden. Gewürznelke und Zimtrinde können auch in starker Verdünnung die Haut reizen.

Frage 31: Welche Gelatine wird in den kapseln der Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt?

Die Spinnrad Gelatine Kapseln werden aus Schweinegelatine hergestellt.  Es handelt sich hier um pharmazeutische Gelatine, die alle Vorgaben des Deutschen, des Europäischen und des amerikanischen Arzneimittelbuches erfüllt und somit den höchsten Sicherheitsstandards genügt.

Frage 32: Welche Nahrungsergänzungsmittel sind für ältere Menschen geeignet?

Folgende Produkte sind besonders für ältere Menschen wichtig:
Grünlippmuschel Kapseln, Coenzym Q10, Antiradikx, OPC, Maca, Rotkleekapseln,

Frage 33: Welche Nahrungsergänzungsmittel sind für Sportler geeignet?

Folgende Produkte sind besonders gut für Sportler geeignet:
MineralpulverHT Super, MultimineralpulverHT

Frage 34: Welche Nahrungsergänzungsmittel werden ohne Gelatine hergestellt?

Einige Kapseln werden ohne Gelatine hergestellt. Hierzu gehören: Biotin, Eisentabletten, Magnesium Tabletten, Spirulina.

Frage 35: Welche Öle sind für die kosmetische Anwendung geeignet?

Gepresste Öle sind für alle kalten Anwendungen sehr gut geeignet, z.B. Massageöle, Körperöle, Rückfetter in Duschgelen, Einsatz in kaltgerührten Cremes und Lotionen, Bade- oder Duschöle. Raffinierte Öle sind besser geeignet für heißgerührte Cremes und Lotionen. Sie sind stabiler und beeinflussen weder Farbe noch Geruch der Creme.

Frage 36: Welche Produkte sind glutenfrei?

Glutenfreie Produkte sind: Apfelsüße HT, Apfelpekt Plus, Erbsenfaser, Gummar, Inulin, LaBiDaHT, Labtabletten, LightsüßHT, Multivitaminpulver, OligofruchtHT, ProBiDa, Reinlecithin-Granulat und -Pulver, Antiradikx, Biotin-Kautabletten, Coenzym Q10-Kapseln, Femina-Plus-Kapseln, OPC-Kapseln.

Frage 37: Wie "wirken" etherische Öle?

Etherische Öle dringen über die Atemwege ins Limbische System ein und rufen dort eine unmittelbare emotionelle oder instinktive Reaktion hervor. Durch die unmittelbare Wirkung auf das Gehirn und von dort aus auf Steuermechanismen regulieren sie psychische und physische Vorgänge.

Aus diesem Grunde ist das Beduften über Aromalampen und Luftzerstäuber besonders beliebt.  Auch über die Haut können etherische Öle über Bindegewebe und Lymphe in den Blutkreislauf eindringen und von dort aus die verschiedenen Organe erreichen. Es finden Veränderungen statt, wenn das etherische Öl in die Blutbahn gelangt und Hormone, Enzyme usw. darauf reagieren. Es kann den Organismus beruhigen oder anregen. Verschiedene Öle wirken auf bestimmte Körperteile und –organe besonders gut.

Frage 38: Wie kann ich erfahren, ob in meiner Nähe Spinnrad Produkte verkauft werden?

Alle Einkaufsquellen für Spinnrad Produkte finden Sie über unsere PLZ-Suche. Geben Sie dort einfach Ihre Postleitzahl ein und wir nennen Ihnen die Adressen der nächstgelegenen Spinnrad Partner.

Frage 39: Wie kann man bei stark verschmutzter Wäsche effektiv einweichen?

Legen Sie die Wäsche in die Trommel der Waschmaschine und geben 20 ml Gruwash Granulat oder 10 ml Gruwash flüssig in das Waschmittelfach für die Vorwäsche und fügen je nach Fleckenart 1 Beutel Biozym SE oder/und 1 Beutel Biozym F oder die flüssigen Enzyme hinzu. Stellen Sie die Temperatur auf 30°C und schalten den Vorwaschgang ein. Nach ca. 5 Minuten, wenn die Wäsche gut durchnässt ist, schalten Sie die Waschmaschine aus und lassen die Wäsche über Nacht in der Lauge liegen. Am nächsten Morgen wählen Sie die gewünschte Waschtemperatur und das normale Waschprogramm und fügen noch 60 ml Gruwash Granulat oder 10 ml Gruwash flüssig zu. Je nach Wäscheart und Wasserhärte fügen Sie noch Proweiß Spezial oder Waweich zu.

Frage 40: Wie kann man die Gerüche beseitigen?

Achten Sie auf Sauberkeit in der Waschmaschine. Waschen Sie von Zeit zu Zeit in höheren Temperaturen. Lassen Sie, wenn möglich die Wäsche in gut belüfteten Räumen trocknen. Fügen Sie EurecoHT, die flüssige Bleiche dem Waschmittel zu. Diese flüssige Bleiche wäscht antibakteriell schon bei 20°C, wirkt gegen schlechte Gerüche und ist sanft zu Fasern und Farben. Achten Sie bei den flüssigen Enzymen auf das MHD und lagern Sie diese kühl. Steigen Sie evtl. auf die granulierten Enzyme um.

Frage 41: Wie kann man die Haltbarkeit selbstgemachter Kosmetik ohne Konservierung verlängern?

Wenn man ohne Konservierungsmittel arbeiten möchten, kann man, ohne Qualitätsverlust, die Creme portionsweise einfrieren.  Cremaba ist mit Alkohol konserviert, daher kann man, wenn man unempfindliche Rohstoffe einarbeitet, bei sauberem Arbeiten und Aufbewahrung im Kühlschrank, die Creme ca. 6 Wochen benutzen.

Frage 42: Wie kann man einer Creme einen höheren Fettgehalt verschaffen?

Man kann zusätzlich noch Fluidlecithin CM oder Super in die  warme Creme einrühren oder für eine besonders fettreiche Creme, Lanolin.

Frage 43: Wie kann man einfach Masken herstellen?

Mit dem Gelbildner PNC 430 kann man einfach Feuchtigkeitsmasken herstellen. Rezept: 1 Hobbythek Messlöffel PNC 430 mit ca. 50 ml abgekochten Wasser vermischen, ca. 3 Minuten quellen lassen, dann kräftig durchrühren.  In diese Mischung kann man dann nach Hautbild wasserlösliche Wirkstoffe einrühren. Man sollte nicht mehr als 3 - 4 Wirkstoffe einrühren. Diese Maske ca. 15 Minuten auf der Haut lassen, die Augen großzügig aussparen und dann mit lauwarmen Wasser abspülen.

Frage 44: Wie kann man einfach Massage- und Körperöle herstellen?

Mit allen unseren Pflanzenölen kann man einfach Massageöle herstellen. Durch Eingabe von Vitamin E natürlich (2%) kann man die Öle vor dem Ranzigwerden (Oxidation) schützen. Vitamin E natürlich ist ein Antioxidans, das gleichzeitig das Feuchthaltevermögen der Haut verbessert, die Haut glättet und heilend wirkt. In diese Mischung kann man, je nachdem welche Wirkung erwünscht ist, etherische Öle einrühren. Dosierung: 1% reines äeherisches Öl oder eine Mischung aus verschiedenen etherischen Ölen.

Frage 45: Wie kann man etherische Öle gefahrlos einsetzen?

Etherische Öle sollten wegen ihrer hohen Konzentration nicht pur auf Haut oder Schleimhäute aufgetragen werden und nur in speziellen Fällen innerlich eingenommen werden. Jedes ätherische Öl besitzt, wie andere Stoffe auch, das Vermögen, Sensibilisierungen oder allergene Reaktionen hervorzurufen. Ganz besonders sind hier die ätherischen Öle Zimt, Nelke und Thymian zu nennen.

Generell können etherische Öle in Pflanzenöle oder in kosmetische Produkte eingearbeitet werden, z.B. 10 - 15 Tropfen in Mandelöl oder andere Pflanzenöle als Massageöle oder bis max. 10% in Badeöle. Die etherischen Öle können als Raumduft eingesetzt werden, 4 - 6 Tr. auf die mit Wasser gefüllte Schale der Aromalampe oder für die Sauna. (4 - 6 Tropfen auf den mit Wasser gefüllten Saunalöffel geben.

Frage 46: Wie kann man sich vor Lebensmittelmotten schützen?

Durch den geringeren Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in unseren Lebensmittel, kommen  manche Schädlinge mit den Lebensmittel ins Haus. Um sich vor den lästigen Lebensmittelmotten zu schützen, füllt man alle Lebensmittel, besonders Müsli, Trockenfrüchte, Kerne, Mehl usw. in luftdichte Dosen. Ein gutes Mittel um möglicherweise schon in Produkten vorhandene Eier abzutöten, ist das Durchfrieren im Tiefkühlschrank oder das Erhitzen auf  ca. 70°C im Backofen. In den Schränken helfen zusätzlich Pheromone-Streifen mit  denen die noch vorhandenen Motten angelockt werden und auf denen sie kleben bleiben. Ist der ganze Schrank von Motten befallen, kann man nur alle befallenen Lebensmittel wegwerfen und den Schrank mit Essigwasser oder mitOranexgründlich auswaschen. Besonders gründlich muss man Ecken und Ritzen auswaschen, denn gerade in den Ritzen werden gerne die Eier abgelegt.

Frage 47: Wie kann man Wäsche vorbehandeln?

Flecken kann man mit Biozym SE (stärke/eiweißhaltige Flecke) oder F (Fettflecke) vorbehandeln. Einfach das flüssige Enzym auf den Fleck streichen, einwirken lassen und das nächste Mal mitwaschen. Starke bleichbare Flecken (Kaffee/Tee) kann man mit etwas Proweiß SpezialHT, in etwas Wasser gelöst, vorbehandeln. Direkt auf den Fleck geben und einwirken lassen.

Frage 48: Wie lange hält sich selbstgemachte Kosmetik?

Eine selbstgerührte Creme oder Lotion hält ohne Konservierung 1 Woche im Kühlschrank, Shampoo oder Duschgele halten sich unkonserviert im Schnitt 1 - 2 Monate. Mit Paraben K konservierte Produkte halten 3 Monate (1 Tr. auf 10 g fertige Creme) oder 6 Monate (2 Tr. auf 10 g fertige Creme) Längere Haltbarkeit  ist mit Paraben K nicht möglich. Eine weitere Erhöhung der Dosierung von Paraben K bringt keine Verlängerung der Haltbarkeit. Weitere Konservierer sind Biogard 221, Biokons plus.

Frage 49: Wie lange sind etherische Öle haltbar?

Etherische Öle sind ca. 2 Jahre haltbar. Ausnahmen sind Zitrusöle, die wesentlich empfindlicher sind und  ca. ein Jahr haltbar sind. Wichtig für die Haltbarkeit ist die Art der Lagerung. Alle ätherischen Öle sollten dunkel, kühl und luftdichtverschlossen aufbewahrt werden. Holzöle, wie Sandelholzöl, Geranium Bourbon, oder Patchouli sind bei sachgemäßer Lagerung länger als 2 Jahre haltbar. Sie verändern häufig zwar den Geruch, werden aber mit zunehmendem Alter eher besser.

Frage 50: Wie sicher sind Koservierer auf der Basis von PHB Estern?

Parabene sind chemisch mit dem bekannteren Konservierungsmittel Benzoesäure verwandt und verfügen wie diese über eine gute antimikrobielle Wirkung. Sie werden in großem Umfang als Konservierungsmittel in Lebensmitteln und Medikamenten eingesetzt. Sie dürfen Nahrungsmitteln bis zu einer Konzentration von 1% zugesetzt werden, was häufig genutzt wird. Noch beliebter sind Parabene als Zusatz in Kosmetika, wo sie in einer Konzentration von bis zu einem Prozent zugelassen sind. Fast 99% aller "leave-on-products" auf dem Markt enthalten Parabene. Parabene können selten Kontaktallergene auslösen, sie gelten ansonsten als gesundheitlich unbedenklich.

Alternativen zu Parabenen: Spinnrad wird einige Kosmetikserien überarbeiten und nachhaltig auf Parabene verzichten.

Frage 51: Wie umweltfreundlich ist der Hobbythek Waschmittelbaukasten im Vergleich zu konventionellen Waschmitteln?

Das Baukastensystem der Hobbythek hat eine besonders hohe Fettlösekraft und reinigt schon bei niedrigen Temperaturen. Dadurch kann eine erhebliche Menge Strom eingespart werden, die bei hohen Waschtemperaturen notwendig wäre. Der Baukasten ist umweltfreundlich, da er überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen (Basis Palmkern- und Kokosnussöl bzw. Zucker und Stärke) besteht. Auf Füllstoffe wird bewusst verzichtet und durch das Baukastenprinzip werden nur die wirklich benötigten Bestandteile zugegeben. Daher wäscht der Waschmittelbaukasten energieschonend und umweltfreundlich. Alle Komponenten des Waschmittelbaukasten sind nicht parfümiert und werden deshalb auch von Allergikern gut vertragen.

Frage 52: Wie umweltfreundlich ist der Waschmittelbaukasten im vergleich zu konventionellen Waschmitteln?

Das Baukastensystem der Hobbythek hat eine besonders hohe Fettlösekraft und reinigt schon bei niedrigen Temperaturen. Dadurch kann eine erhebliche Menge Strom eingespart werden, die bei hohen Waschtemperaturen notwendig wäre. Der Baukasten ist umweltfreundlich, da er überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen (Basis Palmkern- und Kokosnussöl bzw. Zucker und Stärke) besteht.  Auf Füllstoffe wird bewusst verzichtet und durch das Baukastenprinzip werden nur die wirklich benötigten Bestandteile zugegeben. Daher wäscht der Waschmittelbaukasten energieschonend und umweltfreundlich. Alle Komponenten des Waschmittelbaukasten sind nicht parfümiert und werden deshalb auch von Allergikern gut vertragen.

Frage 53: Wie unterscheiden sich Fluidlecithin CM und Fluidlecithin Super?

Fluidlecithin CM ist ein natürlicher Emulgator aus 35% Cholin Phospholipid und 15% anderen Phospholipiden und Sojaöl. Es ist von dunkler Farbe und hat den typischen Lecithingeruch. Fluidlecithin eignet sich als Rückfetter in Duschgelen und als Co-Emulgator  und Wirkstoff zur Cremeherstellung. Es macht Cremes etwas fester und färbt sie leicht gelblich.

Fluidlecithin Super ist ein natürlicher Emulgator aus 50% hochwertigem Cholinphospholipid und 50% Distelöl. Es ist von heller Farbe und hat nur wenig Eigengeruch. Fluidlecithin Super wird als Rückfetter in Duschgelen und als Co-Emulgator und Wirkstoff in Cremes eingesetzt.

Fluidlecithine haben äußerst hautpflegende Eigenschaften, sie sind feuchtigkeitspendend, glättend und mindern die Faltentiefe. Lecithine sind auch das Ausgangsmaterial für Liposome.

Frage 54: Wie wird das allergene Potential von Duftstoffen gekennzeichnet?

Etherische und auch Parfümöle bestehen aus vielen verschiedenen Inhaltsstoffen, von denen einige allergenes Potential enthalten können. Nach heutigem Recht müssen 26 möglicherweise allergenen Stoffe in kosmetischen Produkten und beim puren Wirkstoff gekennzeichnet werden. Daher finden Sie immer öfter den Hinweis bei etherischen Ölen, Parfümölen und kosmetischen Produkten auf Parfüminhaltsstoffe, die zu diesen allergen Stoffen gehören. Die Produkte haben sich jedoch nicht geändert.

Frage 55: Wie wirkt Niem?

Der Hauptwirkstoff des Niem ist das Azadirachtin, das, nach Aussagen der Hobbythek, gegen 90% aller Pflanzenschädlinge wirkt.

Azadirachtin:
- wirkt auf das Hormonsystem und verhindert so die Fortpflanzung der Schädlinge
- wirkt als Fraßhemmer
- verhindert, dass mit Niem geschützte Pflanzen von Schädlingen befallen werden
- wirkt nicht auf Nützlinge, wie Bienen, Schmetterlinge oder Säugetiere

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Jetzt ansehen »

Zahlung & Lieferung

Bei uns zahlen Sie bequem per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Lastschrift. mehr erfahren

Spinnrad jetzt biozertifiziert


BIO Flohsamenschalen, 99% Reinheit 400g

BIO Flohsamenschalen, 99 % Reinheit

BIO Flohsamenschalen, 99 % Reinheit

400 g · 14,75 €

( = 36,88 €)

(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Spinnrad.de 4.8 von 5 auf Grundlage von 11632 Bewertungen.